Fischöl in Koifutter – frisches Coating oder besser beim Herstellungsprozess?

  • 0
Koifutter Fischöl Coating

Fischöl in Koifutter – frisches Coating oder besser beim Herstellungsprozess?

Category:Koifutter Tags : 

Die Mischung macht es!


Öle sind sehr empfindlich, gerade wenn sie hohen Temperaturen während des Fertigungsprozesses in dem Extruder ausgesetzt werden.

Hierbei können während des Fertigungsprozesses im Extruder Temperaturen von weniger als 90 und bis zu 180 Grad zum tragen kommen.


Um einen gewissen Fettgehalt des Futters zu gewährleisten werden auch Öle während des Extrudierungsprozesses zugefügt.


Wir möchten die komplette Wertigkeit des frischen Fischöls in unserem Futter weitergeben. Deswegen folgt nach dem eigentlichen Herstellungsprozesses im Extruder ein eigenständiges Coating mit frischem Fischöl.


Hierdurch gewährleisten wir die ganzjährige Versorgung der Koi mit dem vollen Omega 3 Spektrum, denn Fische können die Omega 3 Fettsäuren nicht selbst bilden, sondern nur über die Nahrung aufnehmen. In der Natur nehmen Fische aus Mikroalgen und dem Phytoplankton die Omega-3-Fettsäuren auf.


Frisches Fischöl enthält Triglyceride und langkettige und mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) im großen Umfang.
Deswegen möchten wir nicht auf ein frisches Öl-Coating verzichten, es ist unabdingbar für die langfristige erfolgreiche Koiernährung.